The X-Files

Ja, ja die Sache mit den „Ex-en“. Jeder war bestimmt schon mal in der einen oder anderen Form davon betroffen. Auch ich bin wieder mal Zeuge von einer bestimmten Ex-Episode geworden. Eine wunderbare Gelegenheit wieder mal meine Blog-Leser mit neuer Lektüre zu versorgen. Und Ex-Geschichten haben meist einen Ex-plosiven Charakter, denn all zu oft hängt eine Seite noch immer an der Beziehung bzw. hat die Geschichte von damals noch immer nicht ganz verdaut. Diese Geschichte hier schreit schon fast nach einem Paradebeispiel für genau diese einseitige mangelhafte Vergangenheitsbewältigung. Aber jetzt mal zur Story. Man nehme als Ausgangspunkt eine kleine feine Feier. Man feiert Abschied in mittelgroßem Rahmen. Der Griller an, die Salate bereit und die Biere schön eingekühlt. Es haben sich schon einige gut gelaunte Menschen eingefunden und geben sich netten Gesprächen hin. Dann ist es soweit. „Stöckel, Stöckel, klapp klapp klapp“ – sie ist hier, die Ex vom Partykind. Das passende Geschenk hat sie auch gleich dabei. Einen Kuchen in Herzform – klar was könnte man auch sonst The X-Filesbesseres seinem Ex schenken. Mit viel Hingabe ist sie bemüht, ihrem Ex so nahe wie möglich zu sein. Es sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass dieser besagte Ex sich aber in einer absolut coolen Beziehung befindet. Seine Freundin ist an diesem Abend auch dabei. Sie weiß zwar, dass sie von seiner Seite aus beruhigt sein kann. Diese Stöckel, Stöckel, Klapp klapp klapp und Po-Gewackel-Person wird ihr im Laufe des Abend allerdings noch ziemlich  auf die Nerven gehen. Aber sie sieht die ganze Geschichte nicht als echtes Problem an, zum Einmischen besteht auch absolut kein Grund und so widmet sie sich lieber den anderen ihr bekannten Partygästen zu. Die Ex des Abends ist derweilen so viel unterwegs, dass man sich fragen könnte ob sie A) ein Blasenproblem hat, B) sich einfach gerne bewegt oder C) ständig bemüht ist dem gutaussehnden Ex hinterherzuwackeln. Ich vermute mal C inkludiert mit A denn wie zufällig ist sie immer dann zur Toilette unterwegs, wenn auch er sich kurz vorher auf den Weg nach draussen gemacht hat. Wie zufällig verschlägt es sie in alle Ecken des kleinen Veranstaltungsortes, wo er sich gerade befindet. Je später der Abend umso kürzere distanzielle Abstände. Ich bekomme später mit wie sie ihm ihr Herz ausschüttet „ach, mein Freund ist ja soooooo eifersüchtig auf dich, sobald er uns zwei zusammen sieht flippt er schon aus!“ Begleitet wir diese Bemitleidungskundgabe mit einem traurigen Dackelblick der ersten Sahne und anschließendem „ich weiß gar nicht wie er auf diiiiiese Idee kommt“ Augengeklimper. In der Schauspielschule würde sie für diese Leistung wahrscheinlich Applaus bekommen. Bei mir erregte es nur einen Würgereiz. Die Aufmerksamkeit des besagten männlichen Ex dürfte aber nicht immer 100 % auf sie gerichtet gewesen sein, denn einmal hat sie sich wieder ganz dicht zu ihm gesellt und er hatte sie nicht beachtet. Sie versuchte es noch eine Zeit lang in seiner Nähe, als es aber zu keiner Reaktion seinerseits kam verkrümelte sie sich wieder. Kurze Zeit darauf kommt es dann zum Show-Down. IHR Freund taucht jetzt auf. Ein kurzer Handshake unter Männern, zwischen Ex und Aktuell-Freund der besagten Stöckel, Stöckel, klapp klapp klapp, Pogewackel und Augenklimper-Dame, dann verliere ich diese interessante The X-FilesGruppe aus den Augen. Nicht einmal 15 min später eskaliert die Situation. Abseits der Partygesellschaft sehe ich den Aktuell-Freund stehen. 3 Minuten später ihr Auftritt. Man hört eine heftige Wortargumentation, der Name des Ex fällt. Meine Sinne sind sofort geschärft. Verdammt, ich kann kein Wort verstehen und nachspionieren liegt mir nicht. Also warte ich einfach ab wie es weitergeht. Es kommt wie es kommen muss, der Aktuell-Freund vermiest der ach so liebreizenden Dame ihren schönen Abend mit dem Ex und sie müssen gehen. Vorher bahnt sie sich noch ihren Weg frei zu ihrem Ex. Seine Freundin, wiederum, die gerade bei ihm sitzt ignoriert sie auch diesmal wieder eiskalt. Denn es kann ja schließlich nur eine Frau an seiner Seite geben und zwar: Klaro, sie allein – die Stöckel, Stöckel, Klapp, Klapp, Klapp, Po-Gewackel, Augenklimper, Drama-Ex. Es folgt eine Umarmung, ein „ja ich bin ja sooooo arm“-Blick und zuletzt sind es nur noch die Hände die sich halten. Bis die Arme sich nicht weiter ausdehnen können, haltet sie sich im Gehen noch an seiner Hand fest. Zuletzt sind es nur noch Fingerspitzen die sich berühren. Ihr Blick „Oh rette mich doch holder Ex“ spricht Bände. Es hätte in diesem Moment auch ganz gut theatralische Schnulzenmusik und leichte Windverhältnisse gepasst. Aber auch das hätte wahrscheinlich nichts geholfen, denn der Ex ließ sie einfach ziehen und widmete sich wieder ganz seiner Freundin.

kleine möglichen Übertreibungen sind von der Autorin durchaus beabsichtigt und gewollt:)
Advertisements

2 Gedanken zu “The X-Files

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s