Schadenfreude

Schadenfreude gilt allgemein ja nicht wirklich als erstrebenswerte Eigenschaft. Dennoch, ab und an ist es richtig gut diese Art von Freude in sich aufkeimen zu spüren und letztendlich voll auszukosten.

Niemals würde ich jemanden absichtlich etwas Böses wünschen. Wenn es sich aber um eine vom Schicksal wohl gewollte Handlung handelt und man selber in keinster Weise daran beteilgt war, darf man es sich durchaus schon mal erlauben Schadenfreude zu empfinden. Kann seine Hände in reinster Unschuld waschen und dabei auch noch diese Art von Genugtuung genießen. Einfach herrlich! Nicht umsonst empfindet man diese kleine feine und vor allem gemeine Freude. Geht es doch dabei meist um Personen, die einem selbst erst vor einiger Zeit nichts Gutes gewollt oder getan haben. Sei es in der Arbeit, wo ein neidvoller Kollege versuchte einem karrieretechnisch ein Bein zu stellen. Ein Freund oder eine Freundin, die sich als absolut falsche Schlange herausgestellt hat oder auch in Liebesangelegenheiten können Situationen entstehen, wo man selbst von jemandem (ob absichtlich oder nicht tut hier letztendlich nichts zur Sache) verletzt worden ist. Genau hier eilt einem dann das Schicksal herbei. Als Rächer der Rächer, als Robin Hood der Geschmähten, oder auch als Ritter der Gerechten. Die Leidverursachenden bekommen dabei ihre gerechte Strafe. In diesem Falle herrscht völlige Berechtigung zum Schmunzeln, wenn dieser einen Person dann ebenfalls etwas Unangenehmes oder emotional Schmerzvolles passiert. Deswegen sollte man immer schön daran denken was man einem wünscht oder ihm antut. In null Komma nix steht man nämlich schon selbst in der selben Situation da, wen nicht sogar in einer viel schlimmeren. Ja und generell, wie heißt es so schön: Wer zuletzt lacht, lacht am Besten. Irgendwo und irgendwie steckt da wirklich etwas Wahres dahinter. Auf alle Fälle bin ich es jetzt, die sich ihr schadenfrohes Lächeln nicht so ganz verkneifen kann. Fast schon ein wenig teuflisch. Dennoch fühlt es sich einfach richtig gut an und wie gesagt, ein klein wenig ist ja erlaubt. Deswegen an alle da draußen, die sich manchmal ungerecht behandelt fühlen, keine Sorge, früher oder später bekommt jeder sein Fett weg oder auch ab. Der heroische Schicksalsritter kommt – ganz bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s