Kalter Entzug

Der kalte Entzug hat eingesetzt. Winde mich innerlich, schwitze und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Dachte zwar, ich würde ohne größere Hindernisse über eine bis dato mir wichtige Sache hinwegkommen. Dachte, dass es mit maritimer Ablenkung getan wäre. Fehlprognose. Wieder in gewohnter Umgebung, setzen auch wieder gewohnte Denkprozesse ein. Aber jetzt bin ich schon so weit, da werde ich auch noch das letzte Stück schaffen. Durchhalten. Durchbeißen. Stark sein. Denn im Prinzip muss man ja nur diesen einen gewissen Punkt überwinden und dann kann man wieder frei durchatmen. Bis dahin wird gefuttert was das Zeug und vor allem der Magen hält. Das Internet und die Stromrechnung gequält bis zum geht nicht mehr. Die Hausbar ins Koma getrunken und Skype sowie Freunde zu allen erdenklichen Ablenkungsmaßnahmen gezwungen. Ich bin zwar immer wieder kurz davor schwach zu werden. Rückfällig zu werden. Denn ein Teil von mir will das alles so wie früher ist. Irrsinn pur. Aber diesmal bin ich gewappnet. Meine emotionalen Schweißbänder habe ich mir angelegt und werde ausharren. Steige in den Boxring und kämpfe gegen die Schatten der Vergangenheit an. Ich bin mir sicher, ich werde als Siegerin hervorgehen. Ärger, Trauer, Wut, Enttäuschung – ich bekämpfe alles, was mir in den Weg kommt. Ein Schlag, ein Treffer. Noch ein paar Runden sind durchzustehen, aber dann ist es geschafft und der emotionale Siegergürtel gehört dann mir. Durchhalten meine Liebe, durchhalten …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s