Einfach nur Chaos

Manchmal hat man das Gefühl so viel sagen, so viel in Ordnung bringen zu müssen. In einem selbst stecken so viele Dinge, die irgendwie und vor allem ständig raus möchten. Seien es Gefühle, Gedanken oder Ideen. Was jetzt an und für sich gesehen noch gar keine große oder vielleicht auch schlechte Sache ist. Problematisch wird es allerdings, wenn ein wahres Chaos daraus entsteht.

Wie in einer Millionenmetropole, einem der größten Bahnhöfe der Welt oder einem orientalischen Basar herrscht in einem selbst reges Treiben, lautes Stimmengewirr und völliges Durcheinander. Reize überfluten einen im wahrsten Sinne des Wortes. Jeder Gedanke möchte vorrangig beachtet werden. Die Gefühle sind sich ebenfalls alles andere als einig und von den Ideen gar nicht zu sprechen. Chaos pur! Am liebsten würde man laut in sich hinein schreien. Ein alle Stimmen verstummendes Ruhe!!! von sich geben. Was jetzt aber leichter gesagt als getan ist, denn wie eine aufgebrachte Horde, hören die einem überhaupt nicht mehr zu. Da kann man so viel Schreien und um Ruhe bitten was man will. Hier seinen Gedanken, Gefühlen und Ideen nachzukommen oder gar ihnen Ausdruck zu verleihen hat somit überhaupt keinen Sinn mehr. Es würde doch nicht das rauskommen, was man eigentlich sagen wollte, was man eigentlich meinte. Man setzt zum Sprechen an, bricht aber sofort wieder ab. Eigentlich ist man nur noch müde von dem ganzen Ordnen, Sortieren, Verstehen und Wollen. Ich habe beschlossen mich etwas abseits hinzustellen und an diesen chaotischen Zuständen in mir einfach nicht mehr weiter teilzunehmen. Wie eine Außenstehende lasse ich sie einfach machen, mische mich nicht mehr ein und lasse den Dingen ihren Lauf.

Das gleiche gilt auch für all das was momentan um mich herum geschieht. Auch hier lasse ich Menschen einfach das denken und annehmen was sie wollen. Lasse sie tun und dabei alles an mir abprallen. Wozu auch sich erklären oder Sachen richtig stellen. Im Grunde wird dadurch auch nichts anders, nichts besser. Hauptsache es kehrt wieder Ruhe ein. Deswegen fahre ich innerlich einfach mal auf Urlaub und hole mir all die Energie, die mir in letzter Zeit von mehreren Stellen gleichzeitig geraubt wurde, wieder zurück.

Schöne sonnige Urlaubsgrüße wünscht eure Bloggerin!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s