Frau Kapitän

Es einfach mal lassen – so richtig und los! Ich habe alle Leinen losgelassen und befinde mich gerade auf hoher See. Fühle mich endlich wieder so richtig frei und möchte diese wiedererlangte Freiheit nicht mehr so schnell hergeben. Brauch ich auch gar nicht – diesmal klappt es! Die Wellen schlagen gegen das Boot, schlagen so hoch, dass auch ich immer wieder etwas abbekomme. Und ich liebe es. Auch das Wetter ist ausgezeichnet, die Sonne scheint. Ich ziehe meine Kapitänsmütze mir lässig ins Gesicht und halte das Steuer fest in der Hand. Ich habe zwar überhaupt keinen Plan, wohin ich will, aber darüber zerbreche ich mir jetzt nicht den Kopf. Möchte einfach meine Fahrt genießen, die Meeresluft und vor allem die Freiheit.

So losgelöst von allem erkennt man plötzlich die schreckliche Routine, in die man sich selbst immer wieder hinein manövriert – manövriert hat. Überlegt sich, wann man aufgehört hatte auf seine innere Stimme zu hören. Aufgehört hat sich zu hinterfragen, was man eigentlich wirklich will. Ständig laufen wir Wünschen nach, die gar nicht von Herzen kommen. Vielmehr wurden sie vom Egoismus und Kopf künstlich herauf beschworen. Jegliche Widerstände dagegen wurden immer gleich im Keim erstickt. Man baut sich völlig falsche Illusionen und Vorstellungen auf. Hat nun mal leider verlernt auf sich und sein Bauchgefühl zu hören. Sind so vollgepumpt mit äußeren Ansichten, mit nicht verarbeiteten Geschehnissen, gemachten Erlebnissen und vielem mehr. Lassen uns von diesen unseren Weg diktieren und nicht von uns selbst.

Nicht so hier auf meinem Boot. Mitten im Meer. Hier kann man, kann ich, endlich abschalten. Der Wind zerstreut meine verkehrten Gedanken. Was übrig bleibt bin ich und all das was mich wirklich ausmacht. Werde langsam klar darüber, wohin ich möchte, was ich will und was nicht. Auch wenn ich so schon schnell genug unterwegs bin, setzte ich die Segel. Denn ich glaube, das könnte der richtige Weg sein. Richtig oder Falsch dies so zu tun? Keine Ahnung, aber hier bin ich der Kapitän und ich kann bestimmen wo ich hin möchte und wie schnell und überhaupt. Also auf in die persönliche Freiheit, Frau Kapitän!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s